Eine kleine telefonische Anfrage bei Felix Strasser führte einen Teil des Ensembles diesen Herbst nach Wien: Für vier Tage durften Lale Geyer, Johnny Schnell, Stefan Topf und Mela Breucker nach Wien reisen, um dort bei einem zweitägigen internationalen Event als Schauspieler im Boxring zu stehen. Der Veranstalter wünschte sich einen Boxkampf mit allem was dazu gehört: Boxhandschuhe (sogar in pink), Bademäntel, Rocky-Einlaufmusik, K.O. Headsets und Kampfmoderation à la „Let’s get ready to rumble“. Die Proben in Konstanz wurden in Eigenregie geführt, aber natürlich gab der künstlerische Leiter des Theaters Felix Strasser auch den ein oder anderen Tipp. In Wien angekommen, war neben den Proben vor Ort und den beiden Auftritten auch noch die Zeit sich die Stadt anzuschauen. Und, was vielleicht am wichtigsten ist: Die Auftraggeber waren zufrieden – mit dem Teil-Ensemble, Felix Strasser und der HTWG. Alles in allem also ein gelungener Auftrag.

Diese Reise ist nur ein Beispiel der vielen Möglichkeiten, die sich wie per Zufall durch das Theater Hochschule Konstanz und Felix Strassser ergeben. So verbrachten Andreas „Hakki“ Hakenjos und Lale Geyer diesen Sommer einige Drehtage am Set von Wasserschutzpolizei Bodensee.

Theater Hochschule Konstanz ist eben doch mehr als nur einmal im Semester für eine Stunde auf der Bühne zu stehen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.