Sehnsucht

Sehnsucht ist das, was uns im Moment verbindet, Sehnsucht nach Freiheit, nach Liebe, nach Menschen, nach Festen, nach Kultur, fernen Ländern, Sorgenfreiheit und vielem mehr.
Sehnsucht hatten die Menschen schon immer und Sehnsucht finden wir auch in vielen großen Szenen der Theaterliteratur.

In diesem Semester nehmen wir uns einige dieser Szenen und erarbeiten sie gemeinsam in Kleingruppen oder auch einzeln.

Der Schwerpunkt liegt hier darauf Eure Schauspiel Skills zu erweitern und in intensiven Trainings zu verfeinern. Ihr werdet lernen wie ihr Bausteine wie „innere Haltung“, „Brüche“ „Untertexte“ „Spannungs-und Gedankenbögen“ und „Transparenz“ für eine differenzierte Darstellung von Charakteren verwenden könnt, und wie sie Euer Spiel beeinflussen und verändern.
Auch Sprache und Text wird ein Feld sein, dass wir beackern. Diesmal können wir das aktuelle Verbot für Präsensveranstaltungen für ein intensives Coaching nutzen, das Euch nicht nur dabei hilft Theaterrollen besser darzustellen, sondern Euch auch in Bewerbungssituationen, Rhetorik, Präsentationen und Ansprachen aller Art zu verbessern.

In Zukunft profitiert das Theater von diesem Intensivtraining für Projekte kommender Semester. Falls ihr also eine Karriere im Hochschultheater anstrebt, ist jetzt der ideale Moment, eine Grundlage dafür zu bilden 🙂

Zudem ist es immer spannend Geschichten über Menschen zu erzählen und zu merken, dass Literatur nicht nur aus Worten, sondern aus Lebensrealitäten besteht, die fast immer auch was mit uns selbst zu tun haben.

ABER WIR HABEN AUCH NOCH WEITERS VOR:

Die katastrophalen Zustände in den Flüchtlingslagern, die viel zu vielen Toten auf den verschiedenen Fluchtrouten, die inhumane Politik des Push-Back: all das sind Realitäten, die trotz der Corona-Pandemie nicht vergessen werden dürfen. Das Pfalztheater Kaiserslautern hat uns neben dem Tiroler Landestheater, und Theater Ulm nominiert, an ihrer Challenge #Meermenschen teilzunehmen und eine Coverversion des Songs „Meermenschen“ von der Band MOOP MAMA zu veröffentlichen.
Wir möchten damit ein deutliches Zeichen setzen: Wir appellieren an die Menschlichkeit aller handelnden Akteure. Wir fordern die Verantwortlichen zum Handeln auf.

Also suchen wir zwar auch Studis die gut singen können und Instrumente spielen, aber auch alle von Euch, die gerne darstellerisch oder technisch an diesem Musikvideo mitwirken wollen.

UND WIR HABEN NOCH MEHR VOR

Im Moment bemühen wir uns um die Rechte des Buches „1000 Serpentinen Angst“ von Olivia Wenzel – ein Roman über eine in Ostdeutschland geborene Frau, die im inneren Dialog von ihrem Leben als Schwarze in der weißen Mehrheitsgesellschaft erzählt. Rassismus, Verlust, und Bisexualität sind Themenschwerpunkte des Buches.

Wir haben vor in Kooperation mit dem Hochschulradio Fragmente des Romans als Hörbuch aufzunehmen, und diese auf den üblichen Podcastplattformen zu veröffentlichen und evtl. auf der Awareness Week der Hochschule bzw. dem Tag der Vielfalt in einer Lesung zu präsentieren.

Wenn Euch etwas oder auch alles in unserem Programm anspricht, kommt zu einer der Infoveranstaltungen (siehe unten)

Infoveranstaltungen:

Mittwoch, den 24.3.2021 19 Uhr
Mittwoch, den 31.3.2021 19 Uhr

Du musst nur zu einer der zwei Infoveranstaltungen kommen!

Link für BEIDE Infoveranstaltungen:
https://htwg-konstanz.webex.com/join/ahertzju

Termine / Uhrzeit: Wöchentliche Proben nach Absprache

Anmeldung: Bei der Infoveranstaltung oder per Mail (es ist hier allerdings sehr zu empfehlen, zur einer der Infoveranstaltungen zu kommen.)

E-Mail-Adresse: Anna.hertz@htwg-konstanz.de

ECTS / SWS: 4 ECTS / 8 SWS

Prüfungsart (benotet/unbenotet): S & L: unbenotete und benotete Leistung

Lehrende/r: Anna Hertz